Montag, 29. November 2010

Haselnussmakronen

Schon lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Die letzte Zeit war sehr anstrengend, da hatte ich überhaupt keine Muße, etwas zu backen. Aber nun war es endlich mal wieder so weit, aber, wie in letzter Zeit immer, nur mal auf die Schnelle.

Heute möchte ich euch meine Lieblings-Weihnachts-Plätzchen vorstellen. Haselnussmakronen:


Die sind so etwas von lecker. Ich sage immer: Die sind wie Fresspulver. JamJam!

Nachtrag:

Auf Wunsch einer Blogleserin folgt nun das Rezept der Haselnussmakronen:

Zutaten:

3 Eiweiß (Gr. M)
1 Prise Salz
150 g Zucker
je 150 g geröstete gemahlene und geröstete gehackte Haselnüsse
100 g geriebene Vanilleglasur (z.B. v. Pickerd)°C
200 g Vollmilchglasur
50 g Puderzucker

Zubereitung:

Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen. Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis die Masse glänzende Spitzen zeigt. Haselnüsse mit der geriebenen Glasur mischen und vorsichtig unterheben.

Mit zwei Teelöffeln im Abstnad von 2 cm kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 130 °C (Umluft: 110 °C) ca. 20 Minuten backen (ganz leichte Bräune). Mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und erkalten lassen. Erst dann lassen sich die Makronen vom Backpapier lösen!

Glasur schmelzen und glatt rühren. Makronen mit der Unterseite in die Glasur tauchen und trocknen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Fertig.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...