Samstag, 1. Januar 2011

Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Für die Paten unserer Tochter gab es dieses Jahr etwas selbstgemachtes aus unserer Küche:


Karmelllikör, Brownie-Mix im Glas und Bratapfellikör.

Der Bratapfellikör ist so etwas von suuuuperlecker - den kann ich nur empfehlen. Schade allerdings, dass er vier Wochen "ziehen muss". Den gibt es nächstes Jahr auf alle Fälle wieder!

Hier das Rezept:

Bratapfellikör

Zutaten:

  • 4 kleine, säuerliche Äpfel
  • 3 Zimtstangen
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Biozitrone
  • 200 g weißer Kandis
  • 700 ml Korn

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Kerngehäuse der Äpfel mit einem Apfelausstecher entfernen. Äpfel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und auf der mittleren Schiene 5 Minuten garen. Dann Zimt und Anis mit aufs Blech geben. Weitere 10 Minuten garen, bis die Äpfel weich sind, aber noch nicht aufplatzen. Abkühlen lassen.

Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Zitronenschale mit einem Sparschäler dünn abschälen. Äpfel mit Gewürzen, Vanillemark und -schote, Zitronenschale und Kandis in ein heiß ausgespültes, großes (!) Einmachglas geben. Mit Korn auffüllen. Verschließen und etwa 4 Wochen (bei mir waren es nur drei) ziehen lassen. Likör durch ein großes Sieb abseihen, dann durch ein Mulltuch filtern. In Flaschen füllen und gut verschließen.


1 Kommentar

  1. na, jetzt flutscht es aber nur so bei dir :-) das rezept klingt gut, aber mich würde eher der karamellikör reizen :-)

    lg alexandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...