Dienstag, 1. März 2011

Käsekuchenmuffins mit Heidelbeeren

Am Sonntag hatten wir ganz lieben Besuch, da hab ich auf die Schnelle diese Käsekuchenmuffins gemacht:


Wie ihr seht, bin ich ein absoluter Käsekuchenfan! Und ich muss sagen - auch dieses neu getestete Rezept finde ich klasse!

Für alle, die die Muffins nachbacken möchten, hier das Rezept:

Käsekuchenmuffins mit Heidelbeeren

Zutaten für 12 Muffins:
  • 200 g + 25 g Mehl
  • 1 gestr. TL Natron
  • 1 leicht geh. TL Backpulver
  • 100 g + 2 EL Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 75 ml Öl
  • 175 ml Milch
  • 125 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 125 g Magerquark
  • abgeriebene Schale von einer 1/2 Biozitrone (oder Zitronenabrieb von Dr. Oetker)
  • 125 g Heidelbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Backofen auf 150 °C (Umluft) vorheizen. 200 g Mehl, Natron und Backpulver mischen, 100 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker, 1 EI, Öl und Milch hinzufügen. Alles mit dem Mixer glatt rühren.

Frischkäse mit dem Mixer in einem hohen Rührbecher 2-3 Min. cremig rühren. Quark, Eigelb, 2 EL Zucker und 1 Pk. Vanillezucker, Zitronenschale sowie 25 g Mehl unterrühren.

Die mit Papierförmchen ausgelegten Muffinformen zur Hälfte mit dem Teig füllen, die verlesenen Heidelbeeren darauf verteilen und dann mit dem restlichen Teig bedecken. Die Käsemasse vorsichtig auf alle Förmchen verteilen und versuchen, etwas glatt zu streichen. Im Backofen circa 35 Minuten backen und am Ende der Backzeit die Stäbchenprobe nicht vergessen! In der Form auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Bon appetit!

3 Kommentare

  1. Hmmmmmmmm, so jetzt hab ich Hunger auf diese Muffins ......, leider hab ich nicht alle Zutaten im Haus ~ aber die landen gleich auf dem Einkaufszettel ....
    Werd ich bestimmt nachbacken.
    Vielen lieben Dank für dieses Rezept!

    Ganz liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen so richtig zum reinbeißen aus.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße Geli

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Rezept. Ich habe ja mit Kochen und Backen nicht so viel am Hut, sprich, ich koche weil ich essen muss. Mein Freund geht aber darin auf und so lege ich ihm immer leckere Rezepte unter die Nase mit der Bitte es nach zu machen. Deins ist wieder so eins :o)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...