Samstag, 11. Mai 2013

Immer wieder Sonntags: Ein Rezept von mir No. 3

Heute gibt es zur Abwechslung mal ein herzhaftes Rezept.

 

Schon im letzten Jahr hatte ich das Rezept nachgekocht; allerdings hat es mich damals nicht überzeugt, denn nach meinen Empfindungen stimmen die Maßangaben im Originalrezept nicht ganz.

 

Dennoch habe ich es für euch nochmal hervor geholt und nachgekocht – allerdings mit weniger Flüssigkeit als beim letzten Mal.

 

Heute gibt es

 

Griechischen Hack-Nudel-Auflauf mit Feta

IMG_4651

Zutaten

für circa 4-5 Personen

 

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2-3 EL Olivenöl

500 g gemischtes Hackfleisch

1 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, Zimt

Cayennepfeffer

Edelsüßpaprika

1 EL getrockneter Thymian

1 Dose (425 ml) stückige Tomaten

3TL Gemüsebrühe

100 ml Milch

2 EL Creme fraiche

250 g griechische Nudeln (Kritharaki)

2-3 Stiele Thymian

200 g Feta

 

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hack darin unter Wenden krümelig anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Ofen vorheizen auf E-Herd 175 º/ Umluft: 150 º


Tomatenmark einrühren und kurz anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Cayennepfeffer, Paprika und getrocknetem Thymian würzen. Mit Tomaten und 500 (!) ml Wasser ablöschen, Brühe einrühren und aufkochen. Milch, Crème fraîche und die ungekochten Nudeln unterrühren.


Alles zusammen in eine ofenfeste Form geben. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und über den Auflauf streuen. Feta darüberbröckeln. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.

(Quelle: Zeitschrift “Lecker”, 05/2012)

 

Guten Appetit!

Unterschrift

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...