Montag, 30. September 2013

Origami-Täschchen

Auf unserem kleinen Vor-Städtetour-Treffen bei Anke hat uns diese eine neue Anleitung für ein Origami-Täschchen gezeigt.

 

Die Anleitung habe ich nun zu Hause mit dem Designerpapier in der neuen InColor Farbe Pistazie ausprobiert. Mit dem etwas dickeren DP nicht ganz einfach, aber wenn man die Falze mit dem Falzbein gut nachzieht, gehts. Hier das Ergebnis:

Origamibox2

Ein nettes kleines Täschchen für eine Praline oder wie hier für ein Amicelli, das mit dem so schönen tollen gerafften Band in Kandiszucker zusammengehalten wird.

 

Habt ihr Interesse an einer Anleitung? Dann seid so nett und hinterlasst mir doch einen Kommentar Smiley

 

Liebe Grüße und einen tollen Start in die neue (kurze) Woche

 

Unterschrift

Dienstag, 24. September 2013

Stampin' Up!,Ausverkaufsecke ist online

Die Ausverkaufsecke mit erheblichem Rabatt für nicht mehr erhältliche Produkte ist online. Ihr könnt erheblich sparen - u.a. ist dort auch die Two Tag Stanze erhältlich, allerdings nur solange der Vorrat reicht!

Schaut doch gleich mal vorbei:

Ausverkaufsecke

Bestellen könnt ihr die Produkte nicht nur über den neuen Online-Shop, sondern auch ganz normal per E-Mail oder telefonisch. Einfach Bestellnummer notieren ...

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern. Liebe Grüße

Ann Kathrin

Samstag, 21. September 2013

Städtetour 2013 – meine Swaps und kleine Anleitung

Yeah, endlich gibt es mal wieder etwas Kreatives von mir. Ich bin nicht untätig, aber ich komme einfach nicht zu bloggen. Die Aufträge häufen sich, da bleibt oftmals keine Zeit, um überhaupt Fotos zu machen.

 

Am Mittwoch dieser Woche fand die Städtetour von Stampin’ Up! in Melle statt. Da ich ja quasi um die Ecke wohne, war es selbstverständlich dort vorbei zu schauen, um allerlei Neuigkeiten zu erfahren und Gedanken auszutauschen. Nach einem netten Nachmittag bei Anke mit Maren, Linda und Kaja ging es um 18.00 Uhr in Melle los. Ich kann euch sagen, es gibt einige schöne neue Produkte. Leider wissen wir noch kein Datum, aber lasst euch überraschen.

 

Wir haben Vorträge zu My Digital Studio, dem neuen Herbst-Winterkatalog und zum Scrappen gehört. Ich habe aus jedem Vortrag etwas mit nach Hause genommen und hoffe, davon einiges umsetzen zu können.

 

Bei solch einer Veranstaltung ist natürlich auch der Austausch von Swaps ganz wichtig Smiley Hier seht ihr aber zuerst einmal mein Namensschild, welches ich passend zur Kleidung gestaltet hatte:

IMG_5547

In das neue Band “Fischgrätmuster” bin ich total “verliebt Smiley

 

Und dies hier waren meine Swaps:

IMG_5548

IMG_5549

Ein kleines Rubbellos.

 

Dies könnt ihr ganz einfach selbst herstellen. Heute habe ich nur eine Kurzanleitung für euch – eine ausführlichere Anleitung nebst Fotos folgt dann alsbald:

 

  • Den gewünschten Text auf Farbkarton stempeln
  • Den Farbkarton mit der bestempelten Seite mit Buchfolie beziehen.
  • Die Stellen, die frei bleiben sollen, mit Masking Tape abkleben.
  • Aus Acrylfarbe und Spülmittel im Verhältnis 2:1 eine Mixtur anmischen und mit einem  breiten Pinsel auf den Text auftragen
  • Dies 4 – 5 Mal wiederholen, zwischendurch immer gut trocknen lassen!
  • Nach einem Tag Trocknungszeit das Masking Tape abziehen – fertig!

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner Kurzanleitung weiter helfen – ansonsten stehe ich für Fragen gern zur Verfügung!

 

Liebe Grüße

Unterschrift

Sonntag, 15. September 2013

Immer wieder Sonntags: Ein Rezept von mir No. 19

Habt ihr euch schon gewundert, dass es so lange keinen Post gab und auch meine Reihe “Immer wieder Sonntags” letzte Woche Pause gemacht hat?

 

Das lag daran, dass wir Urlaub gemacht haben – einfach mal ein paar Tage die Seele baumeln lassen und Seeluft schnuppern. Es war herrlich!

 

Aber diese Woche geht es natürlich wieder weiter. Heute gibt es einen Cheddar-Lachs-Pie, den ich durch die Zugabe von Kartoffeln etwas abgewandelt habe:

Cheddar-Lachs-Pie-Collage Neu

Cheddar-Lachs-Pie

 

Zutaten für 3 Personen

600 g Lachsfilet (ohne Haut)

4 Eier (Gr. M)

300 g Crème fraîche

1 Bund Lauchzwiebeln

1 Bund Dill

100 g Cheddar

Salz, Pfeffer

evtl. Alufolie

Wer mag: Kartoffelscheiben

 

Zubereitung

Lachs abspülen, trocken tupfen und würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Crème fraîche und Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wer jetzt die Alternative mit Kartoffeln machen möchte, wäscht, schäl und schneidet diese in feine Scheiben. Die Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform fächerartig schichten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Dill waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Käse reiben.

Lachs in eine ofenfeste Form geben. Lauchzwiebeln und Dill darauf verteilen. Den Eierguss gleichmäßig darüber gießen und mit Käse bestreuen. Im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Evtl. die letzten 10–15 Minuten mit Alufolie abdecken. Dazu schmeckt Baguette.

(Quelle: Zeitschrift “Lecker”, 09/2012)

 

Guten Appetit!

Unterschrift

Montag, 2. September 2013

Einladung zur goldenen Hochzeit

Derzeit entwerfe ich mehrere Einladungskarten zur goldenen Hochzeit, die im Bekanntenkreis ansteht. Noch ist die endgültige Einladung nicht gefunden. Diese Karte hier ist nur ein Beispiel von denen, die ich gefertigt habe:

Goldhochzeitskarte

Verwendet habe ich zum ersten Mal auch den mattgoldenen Farbkarton von Stampin’ Up!. Ich finde den viel schöner als diejenigen, die es im hiesigen Bastelladen gibt, denn er ist sehr dezent und nicht soooo goldlastig.

 

Leider muss ich mich heute kurz fassen und ihr müsst auf eine Zutatenliste verzichten – solltet ihr Fragen zu den Artikeln haben, mailt mich gerne an oder hinterlasst mir einen Kommentar!

 

Liebe Grüße

Unterschrift

Sonntag, 1. September 2013

Immer wieder Sonntags: Ein Rezept von mir No. 18

Wie versprochen, gibt es ein weiteres Rezept aus dem Buch “Feine SchokoGugl”.

 

Eigentlich wird das Rezept mit Eierlikör zubereitet, da aber unsere kleine Maus die Mini-Gugl auch so gern isst, habe ich einfach Fertig-Vanillesoße verwendet – kann man problemlos gegeneinander tauschen!

 

Nun aber zum Rezept:

 MiniGuglEierlikör

 

Gugl Eierlikör-Kokos-Cranberry

 

Zutaten für etwa 18 Gugl

20 g Butter und Mehl für die Form

50 g Butter

50 g Puderzucker

1 Msp. Vanillezucker

1 Ei

1 Eigelb

40 g gemahlene Mandeln

40 g Mehl

80 ml Eierlikör

10 g Kokosflocken

10 g getrocknete Cranberrys

5 g Schokolade

 

Zubereitung

 

Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Die Butter zum Einfetten der Gugelhupfformen in einem Topf schmelzen, jedes einzelne der kleinen Förmchen mit einem Küchenpinsel ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Weiche Butter mit Puder- und Vanillezucker mischen und sehr cremig rühren. Das Ei und das Eigelb zugeben und mit dem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.

 

Die Mandeln in einer heißen Pfanne anrösten, bis sie zu duften beginnen. Das Mehl sieben und mit den abgekühlten Mandeln unter den Teig heben. Den Eierlikör langsam unterrühren und mit den Kokosflocken in die Masse einfließen lassen. Cranberrys und Schokolade mit einem Messer klein hacken und in den Teig rühren.

 

Teig mit einem Spritzbeutel in die Gugelhupfformen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 15 Minuten backen (zwischendurch kontrollieren!). Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

 

(Quelle: Buch “Feine SchokoGugl”)

 

Fazit: Sehr lecker und saftig. Überhaupt nicht trocken! Unbedingt empfehlenswert.

 

Viel Spaß beim Nachbacken.

 

Unterschrift

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...